Diagramme mit WordPress

Manchmal benötigt man ein Diagramm, um den sonst ziemlich trockenen Inhalt schöner und anschaulicher zu verpacken. Normalerweise würde man dieses Diagramm in einem anderen Programm, zum Beispiel Excel, erstellen und dann als Grafik in WordPress einbinden. Das funktioniert, doch es geht viel viel besser. Warum die Diagramme nicht direkt in WordPress erstellen. Es gibt eine Vielzahl von kostenlosen und kostenpflichtigen Plugins die genau das können. In diesem Beitrag möchte ich ein paar von diesen Plugins vorstellen.

WordPress Charts (kostenlos)

WordPress-Charts

WordPress Charts ist völlig kostenlos und responsive. Heißt, dass Ihr eure Diagramme auf jedem Gerät anschauen könnt.

Es werden  sechs Arten von Diagrammen unterstützt: Kreisdiagramm, Ringdiagramm, Polar-Area Diagramm,  Säulendiagramm,  Liniendiagramm und das Radardiagramm. Alle davon besitzen einen Hover-Effekt, so dass die User mehr Informationen zu den Diagramminhalten bekommen. Leider ist es relativ schwierig mit dem Plugin zu arbeiten, da der komplette Diagramminhalt in einen Shortcode eingefügt werden muss. Hier empfiehlt es sich, sich den Demo-Content zu nehmen und diese Inhalte an die eigenen anzupassen.

Visualizer (kostenlos)

Visualizer

Dieses sehr bekannte und echt gut bewertete Plugin versteht es, 9 Diagrammtypen darzustellen, darunter sogar eine farbliche Karte der Erde.

Den Diagramminhalt kann man mit Hilfe einer CSV-Datei einfügen. Diese bekommt man sehr einfach aus Excel heraus. Das Diagramm wird dann erstellt und lässt sich einfach per Shortcode in jeden beliebigen Beitrag oder auf jede Seite einfügen. Sehr komfortabel.

Easy Visualization Tools ($17)

Easy-Visualization-Tools

Hier nun das erste kostenpflichtige Plugin. Was bekommt man nun für sein Geld. Hauptsächlich eine sehr einfache Bedienung und ein paar Diagramme mehr, die die kostenfreien Plugins nicht bieten. Insgesamt unterstützt das Plugin 14 Diagramme. Es ist außerdem möglich, eine CSV-Datei zu importieren, oder die Daten direkt aus Google Spreadsheet oder Google Analytics einzufügen. Die beste Funktion ist jedoch, dass man per Copy und Paste sein Diagramm direkt aus Excel in das Plugin einfügen kann.

Google Chart WordPress Plugin ($8)

Google-Chart-WordPress-Plugin1

Das Google Chart WordPress Plugin holt sich wie der Name schon sagt die Daten aus Google Spreadsheet. Dies macht es sehr einfach zu bedienen. Alle Änderungen, die in Spreadsheet eingestellt werden, ändern sich automatisch in den eingebundenen Diagrammen.

Hinterlasse einen Kommentar

*

1 comment

  1. Heribert Nees

    Hallo Florian,
    danke für Deine Empfehlungen. Ich suche ein Chart Plugin, das die Daten bei einem Seitenaufruf aus z.B. einem Array (Werte einer Tabelle) der neuen Seite lädt. Zeilen und Spalten sind identisch, die Werte ändern sich aber bei jeder neuer Seite.
    Vielleicht kannst Du mir helfen? Vielen Dank.
    Heribert Nees

Nächster ArtikelUmlaute und Bild-Optimierungen beim WordPress-Upload